Biografie

Biografie

Lorenzo wurde 1948 am Campo San Barnabà in Venedig geboren. Hier verbrachte er auch seine Kindheit und Jugend. Schon sehr früh hat Lorenzo sein künstlerisches Talent entdeckt. Sein Großvater, der sich innerhalb Venedigs bereits einen Namen als Maler gemacht hatte, war ein großes Vorbild für ihn.

Das Interesse für Kunst musste in Lorenzo nie geweckt werden, er ist auf natürliche Weise in eine Umgebung hineingewachsen, in der Kunst allgegenwärtig ist. Beim Herumstreichen in den Gassen und über die Brücken Venedigs wurde sein perspektivisches Sehen geschult. Vom Großvater und im Selbststudium erlernte er den Umgang mit Farben. Venedigs Ausstrahlung war und ist für ihn noch heute ein Quell der Inspiration.

Die künstlerischen Anfänge des jungen Lorenzo waren vorwiegend von einem sehr unruhigen Strich geprägte impressionistische Zeichnungen in Tusche, Kreide, Kohle, Öl, Wachs, Aquarell, Pastell, kurzum: er arbeitete mit allen Materialien, was auch heute noch charakteristisch für ihn ist. Im Laufe der Jahre, in denen der Autodidakt kontinuierlich künstlerisch tätig war, hat sich sein Stil naturgemäß geändert. War anfangs noch das Motiv, die künstlerische Präzision wichtig, so entwik- kelte er sich immer weiter weg von der Form, weg von äußeren Motiven, hin zu dem, was aus ihm selbst kam.

Nach einer intensiven Schaffensperiode, während der er vorwiegend abstrakte Farbkompositionen bevorzugte, pendelte sich sein Stil ein: Heute ist eine moderne expressive Malerei charakteristisch für ihn. Obwohl die Motive meist abstrakt sind, beinhalten sie jedoch Konzepte, aus denen nach längerer Betrachtung Motive hervortreten, die eine ganz bestimmte Stimmung vermitteln. Wesentlich sind für Lorenzo vor allem die Farben, sowie Harmonie und Spannung im Bildaufbau. Motive, die dem Betrachter immer wieder begegnen sind Körper, Menschen, Instrumente, Sport – alles Aspekte des Lebens, die Lorenzo sehr am Herzen liegen. Oft sind auch Leitern, ein Schlüsselloch, technische Anklänge, Wege oder Gleise zu erkennen, die für Lorenzo ebenso wie die Farben symbolischen Charakter haben.

Wie bereits erwähnt bevorzugt Lorenzo eine Mischtechnik, die ihm bei der Komposition eines Gemäldes so viel Freiheit wie möglich einräumt. Er malt vorwiegend Acryl, aber auch in Öl, mit Klebstoffen, Zement, Ocker und Öllasuren, aufgetragen mit Spachtel, Fingern, Stoff, Füßen, ab und zu aber auch mit dem Pinsel. Im Lauf der Entwicklung seiner Technik hat sich der Künstler auf die Grundfarben Rot, Blau sowie Schwarz und Weiß beschränkt, aus denen er sämtliche Töne mischt.

Eine von der Stimmung getragene Malerei ist offen für Veränderungen. So wundert es nicht, dass sich die Farben seiner Bilder und die Gestaltungsrhythmen im ständigen Wechsel befinden. Seine Werke lassen sich insofern auch als ein Zeitdokument sehen. Gerade hieraus schöpfen seine Bilder auch ihre besondere Attraktivität.

Besuchen Sie Lorenzo auf Facebook

Aktuelle Ausstellungen:

Aktuelle expositions:
Current exhibitions:

Vertretung: Galerie Kauffmann
Romantische Strasse 31 | 86753 Möttingen
Germany

Vertretung: Galleria Multigraphic
San Polo 1594 | 30125 Venedig
Italy